Sport

Einleitung

Das Fach Sport wird an der Richard-von-Weizsäcker Gesamtschule in den Jahrgangsstufen 5-8 dreistündig und in den Jahrgangsstufen 9 und 10 zweistündig unterrichtet.

Der Sportunterricht hat folgende Aufgaben, die als Doppelauftrag formuliert werden:

  • Entwicklungsförderung durch Bewegung, Spiel und Sport
  • Erschließung der Bewegungs-, Spiel-, und Sportkultur

Konkreter bedeutet das, dass sich alle Unterrichtsthemen an folgenden Perspektiven (A-F) orientieren:

  • Wahrnehmungsfähigkeit verbessern, Bewegungserfahrungen erweitern (A)
  • Sich körperlich ausdrücken, Bewegung gestalten (B)
  • Etwas wagen und verantworten (C)
  • Das Leisten erfahren, verstehen und einschätzen (D)
  • Kooperieren, Wettkämpfen und sich verständigen (E)
  • Gesundheit fördern, Gesundheitsbewusstsein entwickeln (F)

Themen

Alle Unterrichtsthemen lassen sich 9 Bewegungs- bzw. Inhaltsfeldern zuteilen:

  1. Den Körper wahrnehmen und Bewegungsfähigkeiten ausprägen (z.B. Balancierparkour)
  2. Das Spielen entdecken und Spielräume nutzen (z.B. kleine Spiele wie Völkerball)
  3. Laufen, Springen, Werfen – Leichtathletik
  4. Bewegen im Wasser – Schwimmen
  5. Bewegen an Geräten – Turnen
  6. Gestalten, Tanzen, Darstellen – Gymnastik/ Tanz, Bewegungskünste
  7. Spielen in und mit Regelstrukturen – Sportspiele (z.B. Fußball, Volleyball)
  8. Gleiten, Fahren, Rollen – Rollsport/Bootsport/Wintersport (z.B. Schlittschuh laufen)
  9. Ringen und Kämpfen – Zweikampfsport

Sport – Bilingual

Ab Jahrgangsstufe 8 wird das Fach Sport auch bilingual unterrichtet. Es bildet damit das zweite Fach unseres bilingualen Zweigs (neben GL). Weitere Informationen sind unter der Rubrik „Bilinguales Lernen“ zu finden

Sportfeste

Am Ende jedes Halbjahres (Winter/Sommer) finden für jede Jahrgangsstufe unsere berühmten Sportfeste statt. Hier treten die Klassen eines Jahrgangs gegeneinander an und stellen ihr erlerntes Können aus dem Unterricht unter Beweis. Es stehen Spaß an der Bewegung und Fairness im Mittelpunkt. Die Siegerklassen dieser Feste werden in naher Zukunft auf einer Siegertafel festgehalten und verewigt. Dennoch gilt: Dabei sein ist alles!

Alle Abschlüsse bis zum Abitur