Schulmail des Ministeriums

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in einer Schulemail schreibt Staatssekretär Matthias Richter:
Aktionen von „Querdenken 711“ am 9. November an 1.000 Schulen deutschlandweit
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

uns haben Hinweise erreicht, dass die Initiative „Querdenken 711“ am 9. November deutschlandweit an 1.000 Schulen Aktionen gegen die Pflicht zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung durchführen will. Insbesondere sollen Eltern, die Mitglied der Initiative sind oder dieser nahe stehen, Kinder und deren Angehörige auf dem Schulweg ansprechen und diesen unwirksame Masken mit einem Logo der Initiative und eine CO2-Messung unter den Masken der Kinder anbieten, um auf die angebliche Gefährlichkeit und Unwirksamkeit der Masken hinzuweisen.“

Die Rechtslage ist eindeutig: Es gilt Maskenpflicht in der Schule. Sollten solche Aktionen bei uns stattfinden, werden wir umgehend die Polizei verständigen.
Wohlwissend, dass es unterschiedliche Meinungen in der Sache gibt, rechtfertigt es nicht, dass Schülerinnen und Schüler auf dem Schulweg von möglicherweise fremden Personen angesprochen und ggf. zu Verstößen gegen geltende Rechtsnormen (Pflicht zum Tragen einer geeigneten Mund-Nase-Bedeckung in der Schule) aufgefordert werden.
Ich werde auf dem Schulgelände keine Aktionen dieser Art dulden. Sollten Ihre Kinder auf dem Schulweg am Montag Erlebnisse der oben angedeuteten Art haben, sollten Sie oder Ihre Kinder dies umgehend in der Schule melden, damit wir entsprechend reagieren können.

F. Wedekind, SL